Hüttenfelds Luftpistolenschützen mit unnötiger Niederlage

Luftgewehrschützen müssen gegen den Abstieg kämpfen

Bericht vom 13.12.2019

Hüttenfelds erste Luftpistolenmannschaft musste bei ihrem vorletztem Saisonwettkampf gegen den SV Siedelsbrunn auf dem eigenen Schießstand eine bittere Niederlage einstecken und ist damit in der Bezirksliga auf Platz 3 abgefallen. Eigentlich war Siedelsbrunn ein durchaus zu besiegender Gegner, aber beide Mannschaften hatten an diesem Abend wohl nicht ihren Tag und so standen dann auch am Ende 1401 : 1406 Ringe als Mannschaftsresultate. Damit ging der Mannschaftspunkt an die Gäste aus dem Odenwald.

Christian Lais, erster auf der Setzliste der Hüttenfelder, besiegte seinen Gegner Marcel Woltering mit 359 : 351 Ringen. Helmut Günther musste seinen Punkt mit schwachen 343 Ringen an Klaus Mahlke abgeben, der 355 Ringe erzielen konnte. Auch Mannschaftsführer Freddy Ehret scheiterte mit 346 : 350 Ringen an seinem Gegner Thorsten Walter, während Daniel Wallisch mit 353 : 346 Ringen gegen Alexander Henn einen wichtigen Einzelpunkt holen konnte. Trotz dieser Niederlage sind Hüttenfelds Pistolenschützen zuversichtlich, im letzten Wettkampf gegen den Tabellenzweiten in Falken-Gesäß noch einmal punkten zu können.

Hüttenfelds zweite Luftpistolenmannschaft musste zu ihrem letzten Wettkampf zur PSG Auerbach. Nachdem sich für den angeschlagenen Willy Baumann keine Ersatzschütze finden ließ, musste dieser bereits nach dem ersten Schuss wegen starker Schmerzen seinen Wettkampf abbrechen und erzielte damit nur 8 Ringe. Beste Mannschaftsschützin wurde erneut Tanja Reich, bei der sich das konsequente Training bemerkbar macht, mit 354 Ringen vor Walter Dörr, der stabile 339 Ringe erzielte. Mannschaftsführer Sascha Hahl beendete seinen Wettkampf mit 333 Ringen.

Für die Gastgeber traf Stefan Amann 357 Ringe, gefolgt von Alexander Amann mit 349 Ringen und Viktor Widiker mit 345 Ringen. Senior Hans Seibert steuerte zum Mannschaftsergebnis 329 Ringe bei. Josef Weiler mit 316 Ringen und Dietmar Raulin mit 292 Ringen wurden als Ersatzschützen geführt. Am Ende siegten die Bergsträßer nicht nur in diesem Wettkampf mit 1380 : 1034 Ringen, sondern konnten sich auch in der Abschlusstabelle auf Grund des direkten Vergleichs auf Rang 2 der Abschlusstabelle in der Bezirksklasse 2B schieben. Hüttenfelds Mannschaft beendet ihre Runde somit als Tabellendritter.

Einen aussichtslosen Kampf trugen die Luftgewehrschützen auf dem eigenen Stand gegen den Tabellenersten aus Viernheim aus. So ist denn auch zu verschmerzen, dass am Ende mit 1402 : 1481 Ringen die deutlichste Niederlage der Saison einzustecken war. Viernheims Routinier Raimund Bläß wurde mit 382 Ringen tagesbester Schütze vor Mannschaftskollegin Stefanie Kirschbaum mit 371 Ringen und Marc Schlosser mit 365 Ringen. Erst dann kam Hüttenfelds bester Schütze mit 364 Ringen, womit er einen Ring mehr als der Schlussmann der Gäste, Martin Höhnen, erzielte. Karina Hahl erzielte für Hüttenfeld mit 356 Ringen eine für ihre Verhältnisse schwache Leistung. Helmut Günther machen weiterhin die Ausreißer, die als 5 oder 6 auf der Scheibe landen, zu schaffen und so musste er am Ende mit 352 Ringen zufrieden sein. Trinity Eckhardt erlebte ein kleines Desaster und schoss mit 330 Ringen ihr schlechtestes Saisonergebnis. Als Ersatzschütze überraschte Justas Vitkunas mit hervorragenden 357 Ringen. Timea Schneider traf 322 Ringe und Gintautas Guntulis brachte stabile 317 Ringe zur Auswertung. Die letzte Chance, den Klassenerhalt zu sichern, haben Hüttenfelds Luftgewehrschützen am kommenden Freitag gegen die Mannschaft des SV „Hassia“ Fürth, die derzeit punktgleich hinter den Hüttenfeldern in der Tabelle steht.

Die erste Luftpistolenmannschaft wird versuchen, gegen Falken-Gesäß mit einem Sieg die Vizemeisterschaft zu erringen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.