Hüttenfelds Luftgewehrschützen können das Blatt drehen

Knapper Sieg gegen die PSG Zwingenberg sichert den Klassenerhalt

Bericht vom 24.1.2020

Ein spannendes Match liegt hinter Hüttenfelds Luftgewehrmannschaft. Nachdem man mit einer knappen Niederlage gegen den SV Fürth vor zwei Wochen auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht und damit als Absteiger gesetzt war, gab es nur noch eine geringe Chance, den Klassenerhalt doch noch zu sichern.

Dazu musste ein Sieg gegen die Mannschaft der PSG Zwingenberg her. – Kein leichtes Unterfangen. So war es dann auch bis zur Addition der Einzelergebnisse hoch spannend. Am Ende war das schier Unvorstellbare geschafft. Mit 1439 :1433 Ringen konnte die Mannschaft von Mannschaftsführer Helmut Günther die notwendigen zwei Punkte gewinnen, die zum Gleichstand nach Punkten mit dem SV Fürth notwendig waren. Bei Punktgleichheit wird dann zur Entscheidung über die Platzierung der direkte Vergleich aus dem Ringverhältnis herangezogen. Da die Hüttenfelder ihren Heimkampf gegen Fürth mit 38 Ringen gewonnen und in Fürth mit nur 5 Ringen verloren haben, lautete das Ergebnis des direkten Vergleichs 2858 :2825. Sollte es jetzt nicht dazu kommen, dass es zwei Absteiger geben muss, ist der Verbleib in der Kreisklasse gesichert. Den Sieg verdankt die Mannschaft der Leistung von Cornelius Schürer, der mit 372 Ringen Mannschaftsbester wurde. Trinity Eckhardt und Karina Hahl folgten mit jeweils 357 Ringen und bei Helmut Günther war die Freude groß, dass er endlich mal wieder 353 Ringe getroffen hatte. Nachwuchsschütze Justas Vitkunas erzielte als Ersatz 346 Ringe. Weniger zufrieden war Schülerin Timea Schneider mit 159 Ringen im 20 Schuss Programm. Bester Schütze der Begegnung wurde für die Gäste von der Bergstraße Richard Gunkel mit 380 Ringen vor seinem Vater Uwe Gunkel mit 367 Ringen. Christian Aufleger kam auf 350 Ringe und Klaus Marquardt war mit seinen 339 Ringen alles andere als zufrieden. Nachdem damit die offizielle Runde im Schützenbezirk beendet ist, starten Hüttenfelds Schützen in die 19. Frühjahrsrunde für Luftdruckschützen. In diesem Jahr wird auf 6 Schießständen in der Region geschossen. Start ist bereits am kommenden Freitag mit dem ersten Wettkampf in Rittenweier.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.