Helmut Günther ist Kreisschützenkönig

Hüttenfelds Schützen mit vielen Platzierungen bei den Kreismeisterschaften

Eine große Überraschung erlebte die Delegation der Sportschützenabteilung der Sportgemeinde Hüttenfeld bei den Ehrungen der Kreismeister, die traditionell vom SV „Hubertus“ Trösel im Bürgerhaus in Unter-Flockenbach ausgerichtet werden. Die Ehrung der Kreismeister wurde von Kreissportleiter Gerd Delp durchgeführt.

Für die Hüttenfelder errang die Luftgewehr-Damenmannschaft mit 1101 Ringen den zweiten Platz. Es schossen Sandra Walter 379 Ringe, Ivonne Metzner 366 Ringe und Sandra Raffel 356 Ringe. In der Schützenklasse belegte Manuel Eppel mit 382 Ringen Platz 3. Marcus Uhrig mit 374 Ringen und Rene Kirck mit 367 Ringen verhalfen dem Team zum zweiten Platz in der Mannschaftswertung mit 1123 Ringen. In der Seniorenklasse Luftgewehr belegte Helmut Günther mit 356 Ringen Platz 2. Einzige Luftpistolenschützin, die es auf einen Podestplatz brachte, war Tanja Fleig, die mit 347 Ringen den zweiten Platz in der Damenaltersklasse belegte. Da in der Seniorenklasse kein Mannschaftswettbewerb ausgeschrieben war, mussten Hüttenfelds Senioren in der stärkeren Altersklasse antreten und konnten sich dort sogar Platz 3 sichern. Es schossen Walter Dörr 349 Ringe, Helmut Günther 345 Ringe und Helmut Hartmann 339 Ringe.

Die Ehrung der Juniorinnen findet im Rahmen des Kreisjugendtages zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Den Paukenschlag für Hüttenfelds Schützen gab es jedoch bei der Proklamation der Kreisschützenkönige. Hier wurde Helmut Günther zusammen mit Markus Wenisch aus Siedelsbrunn und dem Luftpistolenschützen Albert Herrmann aus Lorsch zur Ehrung gebeten. Nachdem Markus Wenisch mit einem 54,6 Teiler als zweiter Ritter und Albert Herrmann mit einem 53,3 Teiler als erster Ritter geehrt war, blieb für Helmut Günther nur noch die Auszeichnung als Kreisschützenkönig 2013 übrig. Mit einem 42,1 Teiler, das sind 42,1 Hundertstel Millimeter außerhalb des Scheibenzentrums, konnte er sich über diesen Sieg freuen. Auch bei den mitgereisten Vereinsmitgliedern war die Freude groß über diesen überraschenden Erfolg.

 

Kreisreferent Gewehr Peter Merk, 1. Ritter Albert Herrmann, Kreisschützenkönig Helmut Günther,

2. Ritter Markus Wenisch und Kreisschützenmeister Stefan Spahl (von links)

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.